Newsarchiv

Begutachtung und Kauf ( Oldtimer )

 
Oldtimer Youngtimer, sind diese Fahrzeuge nur für "Betuchte" oder kann sich jeder Liebhaber alter Autos sich ein solches auch leisten. Die Mehrheit der Oldtimer hierzulande sind aus den sechziger und siebziger Jahren und für jeden ist mit Sicherheit auf dem riesigen Markt (Im-und Export) und im Multi-Media Bereich ein Fahrzeug für seine Ansprüche vorhanden. Aber was soll man kaufen und was kostet das alles ? Das müssen Sie schon selbst wissen, nach ausführlicher Recherche bei Händlern, Privathand, Fachzeitschriften, Clubtreffen, Messen usw. Nicht jedes Hochglanzfoto verspricht den Top-Zustand Ihres Schnäppchens. Sind Sie unsicher bei der Auswahl und bei der Besichtigung, wenden Sie sich an einen Spezialisten der Oldtimer-Szene z. B. an ADAC-Sachverständige und nehmen Sie Ihn bei der ersten Besichtigung zur "Fahrzeuguntersuchung" mit. Das ist nicht nur sehr hilfreich, sondern erforderlich, denn er entscheidet über die Zustandsnoten für Oldtimer in einer Fahrzeugbewertung, diese wiederum Grundlage und Berechnung für einem Abschluß einer ClassicCarVersicherung ist.
Es gibt verschiedene Arten der Gutachten, z. B. Gutachten zur Erlangung einer Betriebserlaubnis, Kurzgutachten und vollständige Fahrzeug- Gutachten, die anhand eines Kriterienprogramm überprüft und abgearbeitet werden. Hier ist der Auftraggeber gefragt und für wen oder was soll das Gutachten angefertigt werden.
 
Ein speziellen Kaufvertrag für einen Oldtimer gibt es nicht. Unter www.adac.de kann man unter mehreren Varianten wählen, der für Käufer und Verkäufer der Richtige ist. Der garantierte Erhaltungszustand und wenn vorhanden, der Zustandsbericht, sollte unbedingt in den Vertrag mit aufgenommen werden. Wurde das Fahrzeug restauriert, ist es ratsam, auf Angabe der Arbeitsschritte und auf eine detaillierte Fotodokumentation zu bestehen.
 
FIVA-Fahrzeugpass      (gutes Kauf- bzw. Verkaufsargument) Hierin wird die Historie des Fahrzeuges bestätigt sowie eine Typisierung in technischen Fahrzeugklassen und Erhaltungsgruppen vorgenommen.
 
Der ADAC ist seit April/2008 durch die FIVA als offizielle Vertretung der nationalen Oldtimer-Szene anerkannt und auch für die Ausstellung der Fiva-Pässe zuständig.
 
Bei Beratung und Bewertung Ihres Oldtimers sowie zu allen offenen Fragen zu Ihrem "besten Stück" einschließlich Unfallmanagement wenden Sie sich bitte an:  
 
 
Euer ADAC Sachverständiger Helmut Ihring.